logo_pharmatic1.png

IT-Lösungen für Apotheken und Drogerien

Pharmatic ist ein führendes Unternehmen in der Entwicklung und Vermarktung von Verwaltungssoftware für Apotheken und Drogerien und hat sich ausserdem im Retail-Bereich etabliert.
 
Pharmatic verfügt über eine breite Produkte- und Dienstleistungspalette, die gesamtschweizerisch in drei Sprachen angeboten wird. Apotheken und Drogerien aller Art und Grösse sind mit der Software von Pharmatic ausgerüstet. Von Ketten über Gruppierungen bis hin zu mittleren und kleinen Geschäften können alle von der zukunftsorientierten Software profitieren.
 
Pharmatic AG ist eine Gesellschaft der Ofac-Gruppe.

News express

Pharmatic fusioniert mit der Waris AG

Der Verwaltungsrat der Waris AG hat beschlossen, mit Pharmatic zu fusionieren und die Waris-Produkte per 1. Januar 2021 in Pharmatic zu integrieren. Alle ehemaligen Waris-Kunden werden neu von den Pharmatic-Mitarbeitenden betreut.

News express

Pharmatic fusioniert mit der Waris AG

Der Verwaltungsrat der Waris AG hat beschlossen, mit Pharmatic zu fusionieren und die Waris-Produkte per 1. Januar 2021 in Pharmatic zu integrieren. Alle ehemaligen Waris-Kunden werden neu von den Pharmatic-Mitarbeitenden betreut. Dadurch profitieren sie noch stärker von den zwischen den beiden Firmen bereits vor der rechtlichen Auflösung der Waris AG bestehenden Synergien.

Waris bleibt eine eigenständige Produktelinie und wird zu einer Marke von Pharmatic. Auf Seiten des Verkaufs bleibt Christopher May der Ansprechpartner rund um die Waris-Produkte und auch die Mitarbeitenden des Supports für die Benutzer der Waris-Systeme sind weiterhin über die Serviceline 044 747 86 00 erreichbar. Die Pikettnummer 058 678 81 58 für Wochenenden und Feiertage ist dieselbe wie bisher.

Als Mitglied der Ofac-Gruppe profitiert Pharmatic von viel technischem Know-how und breit abgestütztem Fachwissen. Dies ist beim heutigen Tempo der Digitalisierung unentbehrlich und bedeutet längerfristig eine optimale und zeitgemässe Anpassung der Produkte an die Marktgegebenheiten.

Das Waris-Team heisst seine Kunden bei Pharmatic herzlich willkommen!

Anpassung unserer Systeme an die Änderungen des HMG 2019

Am 1. Januar 2019 sind die durch die ordentliche Revision des Heilmittelgesetzes (HMG) eingeführten Änderungen in Kraft getreten. Damit wird sich im Verlauf dieses Jahres einiges ändern in der Apotheke insbesondere bei Ihren Gewohnheiten in Rahmen der Beratung.

Wir sind uns der Auswirkungen dieser Veränderungen auf Ihren Berufsalltag bewusst und haben deshalb bereits Hilfen in unsere Systeme Tactil und Golden Gate integriert, die Ihnen in der Übergangszeit das Leben erleichtern werden:

  • Die für die Abgabe auf Verschreibung eines Apothekers zugelassenen Medikamente werden durch eine Notiz beim Artikel gekennzeichnet (betrifft per 1. Januar nur die Indikation saisonale allergische Rhinitis und Rhinokonjunktivitis).
     
  • Die Neuklassierungen der Medikamente der Liste C werden in der Reihenfolge der definitiven Indikationen, die wir von Swissmedic erhalten, berücksichtigt. Die Medikamente, welche in die Kategorie B umgeteilt werden, enthalten zu Beginn einen Vermerk, damit Sie sie besser erkennen.
     
  • Sie werden zudem zwei neue pharmazeutische Massnahmen zur Auswahl haben: «Abgabe mit Einverständnis des Apothekers» und «Abgabe gemäss Indikation mit Einverständnis des Apothekers». Die Massnahmen «Notfallabgabe» und «Verlängerung der Behandlung» bleiben bestehen.

Wir sind ausserdem dabei, weitere Lösungen zu entwickeln, welche die Umsetzung der pharmazeutischen Verschreibungen vereinfachen sollen. Wir halten Sie darüber auf dem Laufenden.

Diese Anpassungen sind lediglich eine Übergangslösung. Wir verfolgen dieses Thema und die Veröffentlichungen von Swissmedic genaustes, damit Sie stets den gesetzlichen Anforderungen entsprechen.

Ransomware: neue Welle von Cyberattacken

Wie Sie bestimmt in den Medien gelesen haben, grassiert eine neue Welle massiver Cyberattacken des Typs „Ransomware“ im Netz. Der Verschlüsselungstrojaner „Gandcrab“ suchte in den letzten Monaten zahlreiche Grossunternehmen auf der ganzen Welt heim. Er versteckt sich in einem glaubwürdigen Bewerbungs-E-Mail und blockiert sofort alle Daten auf dem Computer.

Obschon nur wenige unserer Kunden betroffen sind, möchten wir ein weiteres Mal zur Vorsicht raten. Vermeiden Sie es unbedingt, auf zweifelhafte Links in E-Mails von unbekannten Absendern zu klicken oder Dateianhänge zu öffnen!

Wir aktualisieren regelmässig die Programme Ihres IT-Systems, um die Chancen für eine Attacke dieser Art gering zu halten. Sollte der Fall trotzdem eintreten, rufen Sie sofort die InfoLine von Pharmatic an (031 388 15 10) und zahlen Sie auf keinen Fall das von den Hackern verlangte Lösegeld in Bitcoins. Wir werden die nötigen Schritte unternehmen, um Ihr System basierend auf dem letzten verfügbaren Backup wieder aufzuschalten. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie mit den bereitgestellten Tools regelmässig den reibungslosen Ablauf der täglichen Backups kontrollieren.

Die Ofac-Gruppe ist äusserst bedacht auf die Sicherheit der Daten, wovon die Zertifizierungen ISO27001, GoodPriv@cy und VDSZ zeugen. Unsere Experten verfolgen die Entwicklung der Lage sehr genau und wir werden Sie über mögliche Änderungen der Situation auf dem Laufenden halten.
 

© Pharmatic
ofac Gruppe